Leibniz-WissenschaftsCampus

Menü mobile menu

Julia Fischer neue Vizepräsidentin der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Ab 1. Oktober 2020 wird sie gemeinsam mit Reinhard Hüttl das Amt übernehmen
Großes Bild: Prof. Dr. Julia Fischer während eines Forschungsaufenthaltes im Senegal. Im Hintergrund ist ein Guineapavian (Papio papio). Foto: Ulrike Barnett; Inlet Portrait-Foto: Oliver Möst

Im Online- und Briefwahlverfahren wählte die Versammlung der Mitglieder der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) Prof. Dr. Julia Fischer, Leiterin der Abteilung Kognitive Ethologie am Deutschen Primatenzentrum (DPZ), und Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard Hüttl, Leiter des GeoForschungsZentrums Potsdam, zu den neuen Vizepräsidenten. Ab 1. Oktober werden sie die derzeit amtierenden Vizepräsidenten, die Ethnologin Prof. Dr. Carola Lenz und den Technikwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Petermann ablösen.

Julia Fischer ist seit 2007 Ordentliches Mitglied der Biowissenschaftlich-medizinischen Klasse des BBAW und seit 2004 Professorin an der Georg-August-Universität Göttingen sowie Leiterin der Abteilung Kognitive Ethologie am DPZ. Seit 2015 ist sie die Sprecherin des Leibniz-WissenschaftsCampus Primatenkognition, und seit 2018 stellvertretende wissenschaftliche Geschäftsführerin des DPZ.