Leibniz-WissenschaftsCampus

Menü mobile menu

Forschungsthemen

Wie finden wir uns in komplexen sozialen Umgebungen zurecht? Wie nehmen wir die Handlungen anderer wahr, wie bewerten wir sie, und wie treffen wir Vorhersagen über das zukünftige Verhalten von Interaktionspartnern? Wie kombinieren wir diese Aspekte, wenn wir soziale Entscheidungen treffen? Dies sind die Leitfragen, an denen sich die Forschungsaktivitäten des Campus ausrichten.

Nur durch die Kombination evolutionärer, (entwicklungs)psychologischer, neurowissenschaftlicher und theoretischer Perspektiven können wir verstehen, wie Informationen verarbeitet und wie Reaktionen auf soziale Einflüsse abgestimmt und gelenkt werden. Diese Fragen können nicht von einer einzelnen Forschungsgruppe oder einer Abteilung beantwortet werden, sondern erfordern eine institutionenübergreifende Vernetzung, die komplementäre Fachkenntnisse nutzen kann, um die großen Fragen, die im Zentrum der sozialen Kognition stehen, zu beantworten. Wir bringen Psychologen, Verhaltens- und Kognitionsbiologen sowie Systemische, Computergestützte und klinische Neurowissenschaftler*innen des Deutschen Primatenzentrums und der Universität Göttingen zusammen. Wir untersuchen das Sozialverhalten und die neuronalen Grundlagen der Informationsverarbeitung und Entscheidungsfindung im sozialen Umfeld bei nichtmenschlichen Primaten in der Wildnis und im Labor sowie bei Menschen unterschiedlichen Alters. Wir untersuchen individuelles Verhalten in nicht-sozialen Kontexten, in dyadischen Interaktionen, in Kleingruppen und in komplexen Gruppen unterschiedlicher sozialer Ebenen. Computergestützte und theoretische Ansätze sind ein integraler Bestandteil bei der Entwicklung neuartiger Modelle, die die Dynamik sozialer Interaktionen auf verschiedenen Komplexitätsebenen berücksichtigen.

Kontakt

Dr. Christian Schloegl

Dr. Christian Schloegl Koordinator +49 551 3851-480 +49 551 3851-489 Kontakt