Leibniz-WissenschaftsCampus

Menü mobile menu

Frontiers in Baboon Research Symposium

Deutsches Primatenzentrum, 17.-20. Oktober 2017

Das Symposium fand vom 17.-20. Oktober 2017 am Deutschen Primatenzentrum statt und wurde von Julia Fischer und Dietmar Zinner organisiert. Sie brachten etwa 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammen, die sich mit verschiedensten Fragestellungen zur Ökologie, dem Verhalten und der Evolution von Pavianen und Makaken beschäftigen. Die Teilnehmer präsentierten ihre Arbeiten in einer Reihe von Vorträgen, Posterpräsentationen und informellen Diskussionsrunden. Ziel des Symposiums war es, den Austausch zwischen Vertretern verschiedener Disziplinen, die traditionell unabhängig voneinander arbeiten, zu fördern und einen umfassenden Blick auf die Interaktionen von Genen und Verhalten zu erzielen.

Im Eröffnungsvortrag ging Clifford Jolly (New York University) auf die komplexe phylogenetische Geschichte der Gattung ein, die sowohl gekennzeichnet ist von verschiedenen Populationsexpansionen und –regressionen, als auch wiederholten Hybridisierungs- und Introgressionsereignissen, und ausgesprochener sozioökologischer Flexibilität. In den weiteren Vorträgen wurde ein breiter Bogen geschlagen von der Phylogenie und molekularen Evolution von Pavianen, hin zu Entwicklungsanpassungen an Mangelernährung, der Bedeutung sozialer Beziehungen und der Ausbreitung sexuell übertragbarer Krankheiten in verschiedenen Paviantaxa.

Das Symposium schloss mit zwei Workshops in dem sich Vertreter mit einem eher verhaltensbiologischen und Vertreter mit einem eher genetischen Hintergrundes darüber austauschten, mit welchen Maßnahmen der Austausch zwischen den Disziplinen und zukünftige Kooperationen gefördert werden können.

Sprecher
Die Sprecher des Symposiums (Foto: Karin Tilch, DPZ)

Alle Vortragenden des Symposiums:

  • Susan Alberts (Duke University)
  • Louise Barrett (University of Lethbridge)
  • Alecia Carter (Université de Marseille)
  • Anthony Collins (Gombe Stream Research Station)
  • Robin Dunbar (University of Oxford)
  • Sarah Elton (Durham University)
  • Joël Fagot (Aix-Marseille Université)
  • Maria Joana Ferreira da Silva (Universidade do Porto; Cardiff University)
  • Julia Fischer (Deutsches Primatenzentrum)
  • Kurt Hammerschmidt (Deutsches Primatenzentrum)
  • Peter Henzi (University of Lethbridge)
  • James Higham (New York University)
  • Clifford Jolly (New York University)
  • Sascha Knauf (Deutsches Primatenzentrum)
  • Gisela Kopp (Max Planck Institute for Ornithology, Radolfzell; University of Konstanz)
  • Jeffrey Rogers (Baylor College of Medicine)
  • Christian Roos (Deutsches Primatenzentrum)
  • Caroline Ross (University of Roehampton)
  • Noah Snyder-Mackler (University of Washington)
  • Joan Silk (Arizona State University)
  • Veronika Städele (Max Planck Institute for Evolutionary Anthropology, Leipzig)
  • Larissa Swedell (Queens College)
  • Michael Wilson (University of Minnesota)
  • Dietmar Zinner (Deutsches Primatenzentrum)

Organisatoren

Julia Fischer +49 551 3851-375 Kontakt Profil

Dietmar Zinner +49-551-3851-129 Kontakt Profil

Output und Berichte

Eine ausführliche Zusammenfassung erschien in:

Joganic JL, Dal Pesco F (2018): Frontiers in baboon research: an integrative symposium. Evolutionary Anthropology 27: 71-73. Doi:10.1002/evan.21575

Eine Sonderausgabe zu den Themen des Symposiums wird Ende 2018 im Journal of Human Evolution erscheinen.